Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.02.2011

Studie: Nationalstolz führt zu persönlichem Glück

Washington – Menschen, die Nationalstolz empfinden und zufrieden mit ihrem Land sind, sind auch glücklicher. Zu dieser Schlussfolgerung kommt eine vergleichende Studie der amerikanischen Gallup Organization. Befragt wurden 1.000 Menschen in 128 der 195 Ländern der Welt. Ihnen wurden Fragen bezüglich ihres Einkommens, ihrer Zufriedenheit im Beruf und ihrer Meinung bezüglich ihres eigenen Lebens und Landes gestellt.

Insbesondere in ärmeren Ländern bestand ein starker Zusammenhang zwischen Nationalstolz und dem persönlichen Glück. In den westlichen und reichen Ländern würden die Menschen eher dazu neigen ihr persönliches Glück durch individuelle Faktoren zu erklären, wie beispielsweise dem eigenen Lebensstandard oder beruflichen Status, sagte Mike Morrison, der Autor der Studie.

Daraus schlussfolgern die Wissenschaftler, dass sowohl individuelle als auch gruppenbezogene Faktoren verantwortlich für das persönliche Glück sind. Letztere würden aber nur dann an Bedeutung gewinnen, wenn die Gesellschaft von Wohlstand gekennzeichnet sei. Demzufolge ließe sich erklären, warum Nationalismus, Religion oder durch Sport bedingte Loyalitäten in wirtschaftlich schlechten Zeiten beziehungsweise Kontexten besonders stark sind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-nationalstolz-fuehrt-zu-persoenlichem-glueck-19939.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen