Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.04.2010

Studie Menschen mit Depressionen rauchen eher

Washington – Menschen, die an Depressionen leiden, greifen eher zur Zigarette als Nicht-Depressive. Eine Studie des US-amerikanischen National Center for Health Statistics hat ergeben, dass knapp 43 Prozent der Depressiven rauchen, wohingegen nur 22 Prozent der Menschen, die nicht an einer depressiven Störung leiden, dem Nikotin verfallen sind. Außerdem konsumieren Depressive mehr Zigaretten als Gesunde. Etwa drei von zehn Erwachsenen, die an einer psychischen Niedergeschlagenheit leiden, rauchen mehr als eine Packung Zigaretten pro Tag. Raucher mit Depressionen haben darüber hinaus mehr Schwierigkeiten mit dem Rauchen aufzuhören.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-menschen-mit-depressionen-rauchen-eher-9722.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen