Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.09.2009

Studie Junge Arbeitnehmer häufiger krank

Hamburg – Junge Arbeitnehmer sind offenbar doppelt so häufig krank geschrieben wie ihre älteren Kollegen. Das geht aus einem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) hervor. Demnach wären 15 bis 20-Jährige im Durchschnitt 1,8 Mal im Jahr krank geschrieben, fast doppelt so häufig wie ihre älteren Kollegen zwischen 45 und 55 Jahren. Die Älteren sollen mit durchschnittlich fast 14 Tagen hingegen länger krank sein als die Jüngeren mit unter sechs Tagen. Die Leiterin der Prävention der TK, Sabine Voermans, fordert deswegen „entsprechende Programme“ um den Gesundheitsstand gerade älterer Beschäftigten „zu fördern“, da das Durchschnittsalter der Arbeitnehmer „kontinuierlich“ steige. Der TK-Gesundheitsreport analysiert jedes Jahr die Krankenstandsdaten sowie Arzneimittelverordnungen der 2,8 Millionen bei der TK versicherten Erwerbspersonen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-junge-arbeitnehmer-haufiger-krank-1548.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Weitere Schlagzeilen