Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

06.06.2011

Studie: Jeder achte Student möchte nach Studium ins Ausland

Hamburg – Jeder achte Student in Deutschland plant, nach dem Studium eine Stelle im Ausland anzutreten. Dies teilte das Allensbach-Institut als Ergebnis einer Studie unter rund 3.000 repräsentativ ausgewählten Studierenden aller Fachrichtungen mit, welche im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks durchgeführt wurde. Danach können sich 51 Prozent der Studierenden vorstellen, Deutschland nach dem Abschluss aus beruflichen Gründen zu verlassen. Weitere 13 Prozent haben dies sogar explizit vor.

Abhängig von steigender Qualifikation und höherem angestrebten Abschluss wächst diese Quote auf bis zu 25 Prozent an. Knapp ein Fünftel all jener mit Interesse an einer Arbeit im Ausland können sich vorstellen, auf Dauer außerhalb Deutschlands ihr Geld zu verdienen.

Als Gründe für diesen Schritt werden an erster Stelle bessere Verdienstmöglichkeiten sowie bessere Aufstiegschancen und Karriere-Aussichten genannt. Weiterhin gibt die Studie Aufschluss über die Zufriedenheit mit dem Studienstandort Deutschland. 63 Prozent der Studenten bewerten die Bedingungen mit “gut” und 13 Prozent mit “sehr gut”.

An Verbesserungspotential sieht jeder vierte Student die Abschaffung der Studiengebühren, 16 Prozent wünschen sich mehr Lehrpersonal, 15 Prozent eine bessere Ausstattung der Hochschule und zehn Prozent eine Überarbeitung des Bachelor-Master-Systems.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-jeder-achte-student-moechte-nach-studium-ins-ausland-21171.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen