Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Studie: Internetkonzern Google fest in deutscher Wirtschaft verankert

© dts Nachrichtenagentur

27.09.2011

Google Studie: Internetkonzern Google fest in deutscher Wirtschaft verankert

Köln – Der amerikanische Internetkonzern Google ist fest in der deutschen Gesamtwirtschaft verankert. Das ergab ein Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW). Aus Anlass des zehnten Geburtstages von Google Germany wurden in der Untersuchung über 11.000 Unternehmen im Auftrag des Internetriesen befragt.

Im Schnitt kommen demnach vier Google-Produkte in den befragten Firmen zum Einsatz. Im Auto- und Fahrzeugbau zum Beispiel nutzen über die Hälfte der Firmen den Google Übersetzer, in der Baubranche ist der Kartendienst Google Earth mit 45 Prozent sehr beliebt. Die Büroanwendungen Google Apps kommen mit 27 Prozent besonders in der IT-Wirtschaft gut an.

Im Zuge der Befragung konnte auch erstmals der Umsatzeffekt von Werbung über Google empirisch belegt werden. Demnach steigt mit jedem investierten Werbe-Euro der Umsatz bei den befragten Unternehmen um durchschnittlich zwölf Euro.

Auch der „Google-Suche-Effekt“ wurde untersucht und die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Firmen pro Tag und Mitarbeiter fast sieben Euro durch die Online-Suche sparen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-internetkonzern-google-fest-in-deutscher-wirtschaft-verankert-28788.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen