newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Smartphone-Nutzerinnen
© über dts Nachrichtenagentur

Studie Internet auf Smartphones oft langsamer als versprochen

Nur 21% mit LTE-Geschwindigkeit im Netz.

Berlin – Das Internet auf Smartphones und Tablets ist meistens deutlich langsamer als die Mobilfunkkonzerne versprechen: Jeder zweite Kunde erreichte in einem Verbindungstest nur 38 Prozent der vermarkteten Geschwindigkeit.

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat gemeinsam mit dem auf Netztests spezialisierten Unternehmen Zafaco Zehntausende Mobilfunkkunden über mehrere Monate testen lassen, wie hoch ihre Übertragungsgeschwindigkeit auf Smartphones und Tablets ist. Die Auswertung stützt sich laut SZ auf 65.413 Werte, die die Nutzer mit einer App auf Smartphones mit den Betriebssystemen iOS und Android gemessen haben. Der Netztest zeige zudem, dass die Netzabdeckung in Deutschland schlechter ist als gedacht.

Der momentan schnellste Mobilfunkstandard heißt LTE. Dank ihm können Nutzer theoretisch mit bis zu 150 Mbit/s surfen. 81 Prozent der Deutschen stehe LTE zur Verfügung, heißt es in den Statistiken der Europäischen Kommission („Digital Agenda Scoreboard“). Im Nutzertest schafften aber nur 21 Prozent der Smartphones und Tablets eine Verbindung in LTE-Geschwindigkeit, schreibt die SZ.

Der Großteil der Nutzer sei im langsameren 3G-Netz unterwegs. Darin sind Übertragungsraten von etwa 0,4 Mbit/s bis 42,2 Mbit/s möglich.

Auf dem Land schafften laut SZ in 30 Prozent der Fälle die Geräte nicht einmal diese Geschwindigkeit, sondern konnten nur mit der 2G-Technik ins Internet gehen, auch Edge genannt. Das sind etwa 0,2 Mbit/s und weniger – was kaum reicht, um Fotos zu übertragen. Aber auch in Großstädten sei jeder zwölfte nur auf diese niedrige Geschwindigkeit gekommen.

18.10.2014 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Tagesschau-Sprecher Facebook braucht einen Chefredakteur

Constantin Schreiber (42), Sprecher der ARD-Tagesschau und Buchautor, fordert, dass die Verantwortlichen sozialer Netzwerke mehr als bisher ihre publizistische Verantwortung reflektieren und sich entsprechend neu aufstellen. ...

Umfrage Große Unwissenheit im Umgang mit Cloud-Anwendungen

Zoom, WeTransfer, Office 365 - ohne Cloud-Anwendungen ist die Computernutzung für viele kaum noch vorstellbar. Einfache Bedienbarkeit, die Nutzung der eigenen Daten auf unterschiedlichen Endgeräten und eine immer aktuelle Software sind Vorteile, die für ...

Statistisches Bundesamt 3,3 Millionen Menschen nutzten 2020 smarte Haushaltsgeräte

SEO Welche Rankingfaktoren gelten 2021?

Neue Whatsapp-Richtlinie Datenschutzbehörde prüft Dringlichkeitsverfahren

gesund.bund.de Bund der Steuerzahler irritiert über Spahns Gesundheitsportal

Umfrage Jeder Zweite recherchiert Krankheitssymptome im Netz

Umfrage Akzeptanz von Video-Sprechstunden bei Älteren steigt

Urteil EuGH beschränkt Datenauskunft bei illegalen Film-Uploads

Schul-Cloud gehackt 450 Schulen setzen Übertragung von Nutzerdaten aus

Corona-Krise Start-ups fordern Solidarität von Google

Bericht Kriminelle kopierten komplette NRW-Ministeriumswebseite

Bericht Krankenhäuser geraten verstärkt in den Fokus krimineller Hacker

Corona-Krise Digitalbranche erwartet drastische Umsatzeinbußen

Bitkom Datennetze verkraften Homeoffice gut

Coronavirus Internetwirtschaft will mit Kampagne für Warn-App werben

Corona-Krise Bischofskonferenz will Oster-Messen streamen

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Richterbund begrüßt Kabinettsbeschluss zum NetzDG

Corona-Krise Bitkom dringt auf digitale Weiterbildung

Umfrage Zuspruch für Online-Sprechstunden deutlich gestiegen

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »