Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

16.06.2011

Studie Asterix: Römer erleiden über 700 Kopfverletzungen

Düsseldorf – Die Raufereien der beliebten Comic-Helden Asterix und Obelix haben bei ihren Figuren zu über 700 `traumatischen Hirnverletzungen` geführt. Das ist das Ergebnis einer Studie der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf. Neurologen haben dafür alle 34 Bände der Comic-Serie analysiert und 704 Fälle von traumatischen Kopf- oder Hirnschädigungen festgestellt. Obwohl die von Asterix und Obelix verprügelten Römer oft mit heraushängender Zunge oder Gedächtnisschwund zurückgelassen würden, stirbt in den Kinder-Comics niemand, wie es in der Realität aber passieren würde.

Traumatische Kopfverletzungen sind die häufigste Todesursache bei Kindern und Jugendlichen. Die Comics würden der Studie zufolge das Thema nicht mit dem nötigen Ernst betrachten. Kinder könnten so leicht eine falsche Vorstellung von Gefahren bekommen und leichtsinnigerweise zum Beispiel ohne Helm aufs Fahrrad steigen, kommentiert ein Wissenschaftler die Forschungsergebnisse.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-in-asterix-comics-verpruegelte-roemer-erleiden-ueber-700-kopfverletzungen-21783.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen