Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gorleben als Endlager kaum durchsetzbar

© dts Nachrichtenagentur

09.11.2010

Studie Gorleben als Endlager kaum durchsetzbar

Berlin – Die Bundesregierung geht mit ihrer Strategie zur Bestimmung eines Atom-Endlagers ein hohes Risiko ein. Nach Informationen der „Frankfurter Rundschau“ ergibt sich diese Schlussfolgerung aus einer Studie der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit, die Fortschritte bei der Endlagersuche in acht verschiedenen Ländern untersucht hat.

Endlager, so das Ergebnis der Studie, seien „nur in einem gesellschaftlichen Konsens und nur im Einverständnis mit der betroffenen Öffentlichkeit zu realisieren.“ Gorleben wäre, gemessen daran, kaum durchsetzbar. Die Untersuchung war vom Bundesumweltministerium in Auftrag gegeben worden, allerdings noch unter dem früheren SPD-Minister Sigmar Gabriel.

Die Akzeptanz bei den Bürgern sei umso größer, je mehr Mitsprache-Möglichkeiten die betroffenen Regionen haben. Als vorbildlich nennt die Studie Schweden, Finnland und Kanada. So sei in Schweden festgelegt worden, dass die Standortgemeinden auf allen Stufen des Auswahlverfahrens ein „Vetrorecht“ haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-gorleben-als-endlager-kaum-durchsetzbar-16953.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen