Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Obsttheke in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

11.03.2014

Studie Gesunde Lebensmittel kaum teurer als ungesunde

Die Kosten gesunder Lebensmittel könnten weiter sinken.

Baierbrunn – Gesunde Lebensmittel sind laut einer Studie nicht viel teurer als ungesunde. Für den Einkauf von Obst, Gemüse, Fisch und Nüssen müssen Verbraucher bei gleicher Kalorienzufuhr im Schnitt nur 1,10 Euro mehr ausgeben als für ungesunde Kost mit Fertiggerichten, Fleisch und weißem Getreide, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Die Berechnung stammt aus einer internationalen Studie von Forschern der Harvard School of Public Health aus den USA, die auch europäische Länder einbezog. Die Kosten gesunder Lebensmittel könnten demnach weiter sinken, wenn Vertrieb und Marketing optimiert würden, so die Forscher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-gesunde-lebensmittel-kaum-teurer-als-ungesunde-69823.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© Mattes / gemeinfrei

Gewerkschaft der Polizei Wir brauchen 20 000 Beamte mehr

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat angesichts der "alarmierenden" Zunahme von Gewalttaten in Deutschland Bund und Länder aufgefordert, das Personal bei ...

DSDS-Logo

© GRUNDY Light Entertainment GmbH - rtl.de

"Deutschland sucht den Superstar" Schulden-Drama um DSDS-Kandidat Alphonso Williams

Alphonso Williams (54) ist dieses Jahr DER Kultkandidat bei "Deutschland sucht den Superstar". Das TV-Publikum kennt den US-Sänger als Sonnenschein mit ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Weitere Schlagzeilen