Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2015

Studie Fußballprofis überschätzen ihre Jobaussichten

Immerhin sei der Bildungsgrad der Profis höher als früher.

Berlin – Die deutschen Fußballprofis bereiten sich kaum auf die Zeit nach ihrer Karriere vor und überschätzen ihre Jobchancen: Gerade einmal 15 Prozent der aktiven Spieler haben eine Berufsausbildung oder – in wenigen Fällen – ein Hochschulstudium abgeschlossen. Dennoch glaubt die Hälfte der Spieler, dass die bereits erworbenen Qualifikationen ausreichen, um ihre Zukunftspläne zu realisieren, so die zentralen Ergebnisse der Tendenzstudie zur Bildung von Profis, die am Montag veröffentlicht wird und über die das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) berichtet.

Das ISS Institut für Sportmanagement der Hochschule Koblenz hat dafür gemeinsam mit der deutschen Spielergewerkschaft VDV knapp 20 Prozent der deutschen Fußballprofis befragt. Immerhin sei der Bildungsgrad der Profis höher als früher: 72 Prozent der Befragten hätten Abitur oder die Fachhochschulreife – im Vergleich zu 60 Prozent im Jahr 2012.

Allerdings machten die Spieler im Anschluss zu wenig aus ihrer Bildung. Zwei Drittel bereiteten sich parallel zum Fußball nicht zielgerichtet auf die Karriere nach der Karriere vor. Sie wollten sich auf den Fußball konzentrieren, schöben eine Entscheidung vor sich her und planten, sich spontan eine Lösung überlegen.

„Wir haben Schwierigkeiten, den jungen Menschen klarzumachen, dass sie nach dem Fußball noch viele Jahre Leben vor sich haben“, sagte Dirk Mazurkiewicz, der Macher der Studie. „Das Jahrzehnt, in dem andere in die Ausbildung investieren, haben sie verloren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-fussballprofis-ueberschaetzen-ihre-jobaussichten-82677.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen