Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Frauen sind häufiger krank – Männer länger

Bei den Arzneimitteln haben die Männer die Nase vorn.

Berlin – Fast jeder Zweite (47,7 Prozent) erwerbstätige Versicherte der Techniker Krankenkasse ist im letzten Jahr mindestens einmal krankgeschrieben gewesen. Der Anteil derer, die 2012 wenigstens einmal arbeitsunfähig waren, ist bei den Frauen mit 51,3 Prozent jedoch deutlich höher als bei den Männern mit 44,6 Prozent, teilte die TK am Dienstag mit. Im Falle einer Krankschreibung fallen Männer jedoch mit durchschnittlich 13,6 Tagen etwas länger aus als Frauen mit 13,3 Tagen.

Über 55 Millionen Krankschreibungstage verzeichnete die TK 2012 für ihre knapp vier Millionen versicherten Erwerbspersonen.

Bei den Arzneimitteln hätten die Männer die Nase vorn: Sie erhielten im vergangenen Jahr nach statistischen Angaben Medikamente für 224 Tage, bei den Frauen waren es 222 Tageseinheiten. Dabei stellte sich heraus, dass bei den männlichen Erwerbspersonen knapp die Hälfte des gesamten Arzneimittelvolumens (48 Prozent) auf Herz-Kreislauf-Medikamente entfällt, bei den Frauen erreicht der Wert lediglich 26 Prozent.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - 11.06.2013Drücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: https://newsburger.de/studie-frauen-sind-haeufiger-krank-maenner-laenger-63199.html

Das könnte Sie auch interessieren
Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt 512.000 Personen beziehen Grundsicherung im Alter

Im März 2015 haben in Deutschland rund 512.000 Personen Leistungen der Grundsicherung im Alter bezogen. Unter den Leistungsbeziehern waren mit 61 Prozent ...

Frau mit braunem Haar

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rentenniveau von Frauen bei 43 Prozent

Die Bezüge der Rentnerinnen liegen durchschnittlich bei 43 Prozent des Niveaus männlicher Ruheständler. Das berichtet "Bild" (Montag) unter Berufung auf ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Jeder vierte Rentner mit 63 erhält mehr als 1.500 Euro Netto-Rente

Jeder vierte Mann, der im vergangenen Jahr die abschlagsfreie Rente mit 63 genutzt hat, bekommt mehr als 1.500 Euro im Monat Netto-Rente. Wie "Bild" ...