Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.07.2011

Studie: Frauen fühlen sich mit 46 Jahren zunehmend ignoriert

London – Bei Frauen ist im Alter von 46 Jahren offenbar eine Schwelle erreicht, an der sie sich zunehmend von der Männerwelt ignoriert fühlen. Das ergab eine Umfrage unter 2.000 Frauen über 40 Jahren im Auftrag eines britischen Pharmaunternehmens.

Demnach stellten viele der Befragten mit Mitte 40 fest, dass Männer immer seltener Türen aufhalten oder Sitzplätze in überfüllten Bussen anbieten. Zudem kämpfen Frauen in diesem Alter auch zunehmend mit dem eigenen Selbstbewusstsein und ärgern sich vermehrt über graue Haare oder Übergewicht.

Die Meinungsforscher haben jedoch auch eine beruhigende Nachricht für die Frauenwelt. So würde sich bei vielen Frauen das verlorene Selbstbewusstsein spätestens mit dem 60. Lebensjahr wieder einstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-frauen-fuehlen-sich-mit-46-jahren-zunehmend-ignoriert-23196.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen