Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

Studie Fast Food kann ungeduldig machen

Toronto – Fast Food kann dafür sorgen, dass Menschen ungeduldiger werden. Dies ergab eine Studie der „University of Toronto“, in der Forscher ihren Probanden für Millisekunden Fast Food Symbole präsentierten, die kaum bewusst wahrnehmbar waren. Bei der anschließenden Aufgabe lasen diese Personen einen Text schneller, obwohl es keine Zeitvorgabe gab.

Eine weitere Untersuchung ergab, dass Menschen, die sich erinnerten in einem Fast Food Restaurant gegessen zu haben, auch andere „schnellere“ Produkte bevorzugten, beispielsweise Zwei-in-Eins-Shampoo. Es lässt sich nicht sagen, ob die schnelllebige Kultur das Fast Food hervorgebracht hat, oder ob das schnelle Essen die Gesellschaft beschleunigt hat, so die Forscher. In den letzten Jahrzehnten hat sich Fast Food zu einer Milliardenindustrie entwickelt, die es den Menschen ermöglicht, schneller ihr Essen zu bekommen und damit den gewohnten Tagesablauf eher wieder aufnehmen zu können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-fast-food-kann-ungeduldig-machen-8810.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen