Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

29.10.2013

Studie Fast 40.000 offene Stellen für IT-Experten

„Der Fachkräftemangel ist ein strukturelles Problem.“

Berlin – In der deutschen Wirtschaft gibt es derzeit rund 39.000 offene Stellen für IT-Experten. Das ist das Ergebnis einer Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte, die der Hightech-Verband Bitkom am Dienstag in Berlin vorgestellt hat. Damit bleibt der Fachkräftemangel auf dem hohen Niveau der Vorjahre.

„Der Fachkräftemangel ist ein strukturelles Problem“, sagte Verbandspräsident Dieter Kempf mit Blick auf die Zahlen. „Er besteht dauerhaft und weitgehend unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung.“

Wie im Vorjahr gibt jedes zweite ITK-Unternehmen an, dass aktuell ein Mangel an IT-Spezialisten herrscht. 48 Prozent der Unternehmen erwarten zudem, dass sich der Fachkräftemangel in Zukunft weiter verschärfen wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-fast-40-000-offene-stellen-fuer-it-experten-67114.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen