Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

04.01.2015

Studie Europäer für Konsum am stärksten auf fremdes Land angewiesen

„Die Bundesregierung muss der Landnahme endlich Grenzen setzen.“

Berlin – Kein anderer Kontinent ist für seinen Konsum stärker auf fremdes Land angewiesen als Europa: Zu diesem Ergebnis kommt der neue Bodenatlas, den die Umweltschutzorganisation BUND zusammen mit der Heinrich Böll Stiftung diese Woche veröffentlichen wird, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Der „Land-Fußabdruck“ der EU, so die ermittelten Daten, betrage pro Jahr gut 640 Millionen Hektar – eineinhalbmal so viel wie die Fläche aller 28 Mitgliedstaaten. Allein für den Fleischkonsum in der EU werden demnach in Lateinamerika Futtermittel auf einer Ackerfläche angebaut, die so groß ist wie England.

Jeder EU-Bürger, an der Spitze die Deutschen, nutze im Jahr im Schnitt 1,3 Hektar Land, sechsmal so viel wie ein Einwohner in Bangladesch. Das verbrauchte Land liege dabei vielfach in Staaten wie der Mongolei, in denen nicht einmal die eigene Bevölkerung ausreichend mit Grundnahrungsmitteln versorgt sei.

„Die Bundesregierung“, so BUND-Vorsitzender Hubert Weiger, „muss der Landnahme endlich Grenzen setzen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-europaeer-fuer-konsum-am-staerksten-auf-fremdes-land-angewiesen-76341.html

Weitere Nachrichten

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen