Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Windräder

© über dts Nachrichtenagentur

03.05.2014

Studie Deutschland verfehlt Klimaziel

Es seien zu viele ineffiziente Braun- und Steinkohlekraftwerke am Netz.

Berlin – Trotz des Ausbaus erneuerbarer Energien wird Deutschland sein Klimaziel verfehlen. Zu diesem Schluss kommt dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge eine Studie des Berliner Energieberatungsinstituts Enervis. Bis zum Jahr 2023 werde Deutschland zwölf Prozent mehr Kohlendioxid ausstoßen als von der Regierung angestrebt, prognostizierten die Autoren. Bis 2040 werde der Wert sogar um 35 Prozent überschritten.

Enervis-Geschäftsführer Uwe Hilmes sagte „Focus“: „Diese Berechnung zeigt, dass wir drauf und dran sind, unsere Investitionen in die erneuerbaren Energien ad absurdum zu führen.“ Es seien zu viele ineffiziente Braun- und Steinkohlekraftwerke am Netz, wodurch moderne Gaskraftwerke schlechtere Marktchancen hätten.

Die Experten empfehlen die zusätzliche Stilllegung von alten Kohlekraftwerken in der Größenordnung von 4.300 Megawatt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-deutschland-verfehlt-klimaziel-70823.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen