Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

24.06.2011

Studie: Deutschen Unternehmensgründern fehlen Konzepte

Berlin – Den Konzepten deutscher Unternehmensgründungen fehlt es an Qualität. Das ist das Ergebnis des „Gründerreports“ der Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), deren Ergebnisse die Onlineausgabe des „Handelsblattes“ am Freitag veröffentlicht hat. Zwar stieg die Zahl der Gründungsgespräche 2010 leicht gegenüber dem Vorjahr, doch sieht die Studie eine sinkende Qualität der Gründungskonzepte.

Im Jahr 2010 konnten demnach 36 Prozent der Gründer weder Kunden, noch Geschäfts- und Finanzierungspartner ihrer Geschäftsidee klar beschreiben. Ein Jahr zuvor lag dieser Wert noch bei 32 Prozent. „In Deutschland gibt es keinen Mangel an Kapital, sondern einen Mangel an Unternehmern mit Ideen“, beklagt der Kölner Unternehmer Peter Jungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-deutschen-unternehmensgruendern-fehlen-konzepte-22514.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen