Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

29.03.2015

Studie DAX-Vorstandsgehälter abhängiger von langfristiger Entwicklung

Anteil der Boni an den Vorstandsvergütungen hat sich mehr als verdoppelt.

Frankfurt – Die Vergütung der Vorstände in den größten börsennotierten Unternehmen hierzulande hängt immer stärker davon ab, wie sich das Unternehmen langfristig entwickelt. Das ist das Ergebnis einer Analyse aller DAX-30-Geschäftsberichte des vergangenen Jahres, die von der Managementberatung Kienbaum für die „Welt am Sonntag“ erstellt wurde.

Nachhaltige Unternehmensführung wird demnach für die Brieftaschen der Vorstände immer wichtiger. Machten im Jahr 2008 langfristige Boni im Schnitt noch 17,6 Prozent der Vorstandsvergütungen aus, hat sich der Anteil seitdem mehr als verdoppelt: Im Geschäftsjahr 2014 bestanden die Vorstandsvergütungen im Schnitt zu 40,5 Prozent aus erfolgsabhängigen Boni, die erst nach drei, fünf Jahren oder mehr Jahren ausgezahlt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-dax-vorstandsgehaelter-immer-abhaengiger-von-langfristiger-entwicklung-81211.html

Weitere Nachrichten

London Eye an der Themse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Finanzplatz London war Hauptdrehscheibe bei Cum-Ex-Geschäften

Der Finanzplatz London ist offenbar die Hauptdrehscheibe bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen der deutsche Fiskus jahrelang ausgeplündert worden ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schaden durch Steuertricks mit Aktien größer als bekannt

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat offenbar weitaus größer als bisher bekannt. Das ergaben Berechnungen der Universität ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutsche Börse setzt auf neue Geschäftsfelder

Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange will Börsenchef Carsten Kengeter offenbar neue Geschäftsfelder erschließen. Kengeters neue ...

Weitere Schlagzeilen