Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kondom

© über dts Nachrichtenagentur

07.10.2013

Studie Briten haben im Winter am meisten Sex

Frauen sei in der kalten Jahreszeit häufig langweilig.

London – Laut einer Studie haben Briten im Winter mehr Sex als in den anderen Jahreszeiten. So gaben die Befragten in der Studie an, in den Monaten Dezember, Januar und Februar durchschnittlich 2,8-mal in der Woche Sex zu haben. Im Frühling oder Herbst kommt es hingegen im Schnitt lediglich 1,1-mal pro Woche zum Geschlechtsakt, wie die Studie des britischen Gutscheinportals „VoucherCodesPro“ zeigt.

Neben den kühleren Temperaturen seien auch feuchtfröhliche Weihnachts- und Silvester-Partys für den häufigeren Sex in den Wintermonaten verantwortlich.

43 Prozent der befragten Frauen gaben zudem an, im Winter häufiger Sex zu haben, weil ihnen in der kalten Jahreszeit häufig langweilig sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-briten-haben-im-winter-am-meisten-sex-66682.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen