Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

30.07.2011

Studie: Benutzer des Internet Explorers weniger intelligent

Vancouver – Nutzer von alternativen Browsern wie Firefox, Chrome oder Opera sind im Durchschnitt intelligenter, als die des Internet Explorers. Zu diesem Schluss kam eine Studie der kanadischen Firma AptiQuant.

Über 100.000 Personen haben dazu einen IQ-Test gemacht, dessen Ergebnis dann dem benutzten Browser zugeordnet wurde. Das Resultat zeigte, dass die Nutzer des Internet Explorers im Schnitt deutlich unter dem Durchschnitts-IQ von 100 liegen, während Nutzer von Chrome, Firefox und Safari einen IQ von durchschnittlich 110 erreichten. Als besonders intelligent stellten sich die Nutzer von Camino und Opera heraus, die deutlich über dem Durchschnitt lagen.

Die Autoren der Studie vermuten, dass weniger intelligente Menschen sich stärker gegen Veränderungen sträuben und daher lieber auf veraltete Versionen des Microsoft-Browsers setzen, während intelligentere Menschen auf neue, den modernen Web-Standards gerechte Browser umsteigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-benutzer-des-internet-explorers-weniger-intelligent-24876.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen