Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zigarette

© über dts Nachrichtenagentur

22.04.2014

"Jahrbuch Sucht 2014" Alkohol- und Tabakkonsum weiter hoch

Deutschland liegt auf Platz fünf der 34 OECD-Staaten.

Berlin – Der Konsum von Alkohol und Tabak in Deutschland ist im vergangenen Jahr kaum zurückgegangen und liegt damit im internationalen Vergleich weiter auf hohem Niveau: Deutschland liegt laut dem „Jahrbuch Sucht 2014“ der deutschen Hauptstelle für Suchtfragen in Berlin auf Platz fünf der 34 OECD-Staaten was den Alkoholkonsum angeht. Nur in Luxemburg, Frankreich, Österreich und Estland werde mehr getrunken.

Der Untersuchung zufolge trank jeder Deutsche im Jahr 2013 9,5 Liter Reinalkohol. Das entspricht im Durchschnitt 105,5 Litern Bier, 20,4 Litern Wein und 5,4 Litern Spirituosen.

Der Anteil der Raucher in Deutschland sei zwar rückläufig, dennoch rauchten weiterhin 34 Prozent der 18- bis 64-jährigen Männer und 26,2 Prozent der 18- bis 64-jährigen Frauen. 42 Prozent der Männer und 26 Prozent der Frauen seien mindestens einmal pro Woche Passivrauch ausgesetzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-alkohol-und-tabakkonsum-weiter-hoch-70679.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen