Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.11.2010

Studie Alkohol gefährlicher als illegale Drogen

London – Alkohol ist angeblich gefährlicher als Heroin, Ecstasy oder andere illegale Drogen. Das geht aus einer am Montag in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichten Studie des britischen „Independent Scientific Committee on Drugs“(ISCD) hervor. Die Untersuchung basiert auf einem Klassifikationssystem, dass neben der mentalen und physischen Abhängigkeit des Einzelnen auch die gesellschaftlichen Konsequenzen, wie Kriminalität, Kosten für Rehabilitation und Sozialleistungen, mit in Betracht zieht. Demnach seien die chemischen Drogen Heroin, Crack und Methylamphetamin für den Einzelnen am gefährlichsten. Alkohol erweise sich jedoch als fünfmal gefährlicher für das gesamte Umfeld des Konsumenten, so der Leiter der Studie David Nutt.

Die Untersuchungen hatten bereits 2009 zu Kontroversen geführt, woraufhin Nutt seinen Posten als Vorsitzender im britischen Sachverständigenrat für Drogenmissbrauch räumen musste. Der Forscher hatte sich bereits im Voraus gegen die Heraufstufung von Cannabis als gefährliche Droge durch die Regierung ausgesprochen und diese als rein politisch motiviert und nicht wissenschaftlich fundiert bezeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-alkohol-gefaehrlicher-als-illegale-drogen-16647.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen