Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Arzt bei einer Operation

© über dts Nachrichtenagentur

01.12.2013

Studie Ärzte sind die Top-Verdiener in Deutschland

Besonders niedrige Gehälter gibt es in den Dienstleistungsbranchen.

Berlin – Top-Verdiener in Deutschland sind mit einem Bruttojahresgehalt in Höhe von 89.000 Euro berufserfahrene Ärzte. Das ergab die neue Gehaltsstudie der Jobbörse „Stepstone“, einer Tochter des Medienunternehmens Axel Springer, die der „Welt am Sonntag“ vorliegt. Die Berufssparte bestätigte damit ihre Top-Platzierung aus dem Vorjahr.

Aber auch in anderen Branchen kann man hierzulande gut verdienen, wie die Studie ergab. Das höchste Durchschnittsjahresgehalt brutto nach Branche gibt es in der Pharmaindustrie mit 59.000 Euro, und auch wer in einer Bank arbeitet gehört zu den Top-Verdienern (58.000 Euro). Auch der Fahrzeugbau ist für Arbeitnehmer eine lukrative Branche, hier beträgt das Jahresgehalt brutto im Schnitt 57.500 Euro.

Besonders niedrige Gehälter gibt es demnach in den Dienstleistungsbranchen. Dabei stehen die Gastronomie und das Hotelgewerbe mit einen durchschnittlichen Jahresgehalt von nur 30.500 Euro besonders schlecht da.

Aber auch der Wohnort kann das Gehalt beeinflussen. Wer in Hessen lebt, verdient im Schnitt doppelt soviel wie jemand aus Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-aerzte-sind-die-top-verdiener-in-deutschland-67722.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen