Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stübgen fordert schnellere Zahlung für Rettungsschirm ESM

© dapd

23.01.2012

Stübgen Stübgen fordert schnellere Zahlung für Rettungsschirm ESM

Zahlung von zwei Tranchen bereits in diesem Jahr.

Potsdam – Der europapolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Stübgen, fordert von der Bundesregierung eine raschere Überweisung für den europäischen Rettungsschirm ESM als bisher vorgesehen. Er könne sich vorstellen, dass Deutschland schon dieses Jahr zwei Tranchen in Höhe von 4,6 Milliarden Euro zahle, sagte der CDU-Poliker der Zeitung “Märkische Allgemeine” (Dienstagausgabe). Bisher soll Deutschland seinen Anteil von 21,5 Milliarden Euro bis 2016 in fünf Jahrestranchen von je 4,3 Milliarden Euro überweisen.

Für eine Ausweitung der Gesamteinlage des Stabilitätsmechanismus in Höhe von 80 Milliarden Euro oder eine Ausweitung des Garantierahmens in Höhe von 420 Milliarden Euro gebe es “keinen Grund”, sagte Stübgen der Zeitung. Er sei überzeugt, “dass wir mit unserer Stabilitätskultur besser fahren”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stubgen-fordert-schnellere-zahlung-fur-rettungsschirm-esm-35758.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen