Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.06.2011

Stuttgart 21 Stresstest: Stuttgart-21-Gegner sind verärgert

Bielefeld – Die vorzeitige Bekanntgabe des Stresstest-Ergebnisses zum Milliarden-Projekt Stuttgart 21 aus dem Umfeld der Bahn hat die Projektgegner verärgert. Gangolf Stocker, einer der Väter des Protests von der Initiative „Leben in Stuttgart – kein Stuttgart 21“ , hat allerdings damit gerechnet, dass schon vor der Präsentation Ergebnisse ans Tageslicht kommen. Das sagte er der „Neuen Westfälischen Zeitung“in Bielefeld: „Das sind psychologische Spielchen.“

Ebenso wenig überraschend sei für ihn der Ausgang des Stresstests: „Wenn die Simulation nicht an Dritte übergeben wird, steht das Ergebnis doch schon vorher fest.“ Für die Gegner gibt es laut Stocker jetzt nur zwei Möglichkeiten: „Entweder müssen die Ergebnisse des Stresstests widerlegt werden oder man muss beweisen, dass am Kopfbahnhof mehr als 50 Züge abgefertigt werden können.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stresstest-stuttgart-21-gegner-sind-veraergert-22740.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen