Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Streit um Kneipen-Zutritt endet tödlich

© dts Nachrichtenagentur

25.03.2012

Saarland Streit um Kneipen-Zutritt endet tödlich

Wirt soll am morgigen Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Neunkirchen – Ein Streit um den Zutritt zu einer Kneipe hat am Sonntagmorgen ein Todesopfer gefordert. Wie die örtliche Polizei im saarländischen Neunkirchen mitteilte, wollte ein 40-jähriger Mann in die Kneipe eines 38-jährigen Wirts. Letzterer verwehrte dem 40-Jährigen den Zugang und verwies darauf, dass er sein Geschäft gerade schließen wollte. Der 40-jährige Mann trommelte im Anschluss daran an die verschlossene Tür der Kneipe und forderte lautstark Einlass.

Nachdem der Wirt die Tür geöffnet hatte, kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Beiden. Der 38-jährige Wirt zog während der Auseinandersetzung ein Messer und stach auf den 40-Jährigen ein. Das Opfer verstarb noch an Ort und Stelle.

Der Wirt ließ sich Polizeiangaben zufolge widerstandslos festnehmen und soll am morgigen Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streit-um-kneipen-zutritt-endet-toedlich-47486.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen