Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.03.2010

Airbus A400M Streit um Finanzierung beigelegt

München – Der Streit um die Finanzierung des Militärflugzeugs A400M von der EADS-Tochter Airbus konnte beigelegt werden. Laut Angaben des Verteidigungsministeriums haben sich die sieben Abnehmerländer und EADS über die Aufteilung der Kosten in Milliardenhöhe geeinigt. Damit konnten sich die Beteiligten nach monatelangem Streit darauf verständigen, dass die Vertragsländer insgesamt 3,5 Milliarden Euro mehr bezahlen als ursprünglich vereinbart wurde. Airbus hatte sich 2003 dazu verpflichtet, insgesamt 180 Maschinen auszuliefern. Mit einer Verzögerung von etwa drei Jahren werden die ersten Transportflugzeuge jedoch voraussichtlich erst Anfang 2013 ausgeliefert. Das Modell A400M von Airbus ist eines der modernsten Militärflugzeuge, das sowohl eine höhere Reichweite als auch eine größere Nutzlast aufweist als ältere Transportmaschinen. Deutschland ist mit 60 Maschinen einer der größte Abnehmer des Flugzeugs.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streit-um-finanzierung-des-airbus-a400m-beigelegt-8008.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen