Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Streiks und Demonstrationen legen Athen lahm

© AP, dapd

17.01.2012

Streiks Streiks und Demonstrationen legen Athen lahm

Busse und Bahnen bleiben in den Depots – Gespräche werden Freitag fortgesetzt.

Athen – Aus Protest gegen die Sparpläne der griechischen Regierung sind in Athen am Dienstag rund 10.000 Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestierten mit Blick auf Verhandlungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften am Mittwoch über Lohnkürzungen im Privatsektor. Zugleich begann ein Streik von Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes. Bus- und Bahnverkehr sowie viele Behörden wurden lahmgelegt. Auch die griechischen Journalistenverbände traten in einen 48-stündigen Ausstand.

Am Rande der Demonstration wurde ein Polizist in Zivilkleidung durch Schläge schwer verletzt. Eine Gruppe von 30 gewalttätigen Demonstranten griff den Mann an und entwendete ihm seine Pistole. Ansonsten blieben die Proteste bis zum Nachmittag aber friedlich.

Zu Gesprächen über weitere internationale Finanzhilfe reisten am Dienstag Experten des Internationalen Währungsfonds, der Europäischen Zentralbank und der EU nach Athen. Auf der Arbeitsebene begannen die Verhandlungen bereits am Dienstag. Zu den offiziellen Verhandlungen werden die Delegationsleiter am Freitag erwartet.

Griechenland benötigt nicht nur eine positive Beurteilung seiner Sparanstrengungen, es muss auch eine Einigung erzielt werden über einen freiwilligen Schuldenschnitt von privaten Investoren im Umfang von rund 100 Milliarden Euro. Die Verhandlungen dafür waren in der vergangenen Woche unterbrochen worden. Nur wenn beides gelingt, kann Griechenland mit einer zweiten EU-Hilfszahlung rechnen.

An den Geldmärkten hat sich die Situation für Griechenland etwas erholt. Am Freitag musste das Land für 13-Wochen-Anleihen einen Zins von 4,64 Prozent zahlen, das waren 0,04 Prozent weniger als im Dezember. Griechenland verkaufte Anleihen im Wert von 1,625 Milliarden Euro, fast dreimal so viel wie geplant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streiks-und-demonstrationen-legen-athen-lahm-34672.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen