Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

EON-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2013

Tarife Streik bei Eon vorerst abgewendet

Gesprächsergebnis aus Spitzengespräch „ermutigendes Signal“.

Düsseldorf – Der angedrohte Streik beim Energiekonzern E.on ist vorerst abgewendet. Die Arbeitskampfmaßnahmen werden bis zum 10. Februar zunächst ausgesetzt, teilten die Gewerkschaften Verdi und IG BCI am Samstag mit.

Der E.on-Vorstand hatte für Freitag zu einem Spitzengespräch eingeladen, um Einigungsmöglichkeiten vor Beginn eines Streiks auszuloten. IG-BCE-Tarifpolitiker Peter Hausmann wertet das Gesprächsergebnis als ein „ermutigendes Signal“. Über die Inhalte wurde allerdings Stillschweigen vereinbart.

Zuvor hatten sich bei einer Urabstimmung 91,4 Prozent der Verdi-Mitglieder im Energiekonzern E.on für einen Streik ausgesprochen. Die gemeinsame Tarifkommission von Verdi und IG BCE will am Mittwoch in Hannover über eine Wiederaufnahme der Verhandlungen auf der im Spitzengespräch erarbeiteten Grundlage entscheiden.

Die Gewerkschaften fordern für die rund 30.000 E.on-Angestellten 6,5 Prozent mehr Geld, der Konzern hatte zuletzt nur 1,7 Prozent angeboten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streik-bei-eon-vorerst-abgewendet-59583.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen