Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.01.2011

Street-View-Autos ab März wieder in Deutschland unterwegs

Berlin – Die Kamerawagen von Google, die die Bilder für den virtuellen Straßenatlas Street View machen, sollen ab Ende März 2011 wieder nach Deutschland kommen. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Fahrzeuge mit der markanten Kamera-Installation auf dem Dach sollen wieder auf den deutschen Straßen unterwegs sein, um den Kartendienst Google Maps zu verbessern.

Google habe „derzeit keine Pläne, die aufgenommenen Bilder in Street View darzustellen“, erklärte Produkt-Manager Raphael Leiteritz. Vielmehr sollten die neuen Aufnahmen dazu dienen, die Informationen in dem Kartendienst von Google auf aktuellen Stand zubringen.

Es gehe beispielsweise um Einbahnstraßen, die Überprüfung lokaler Geschäftsanträge mit Hilfe von Ladenschildern oder 3D-Umrisse von Gebäuden für die Handy-Navigation mit Google Maps.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/street-view-autos-ab-maerz-wieder-in-deutschland-unterwegs-19273.html

Weitere Nachrichten

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Brandgefahr Mehrere Hochhäuser in London werden evakuiert

In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Brandgefahr würden die Gebäude "umgehend" ...

Weitere Schlagzeilen