Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

23.03.2015

Bayern Geisterfahrer stirbt bei Unfall

Zwei weitere Personen verletzt.

Straubing – In dem niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen ist am frühen Montagmorgen ein Falschfahrer bei einem Unfall auf der A3 ums Leben gekommen. Der Fahrer eines ungarischen Pkw befuhr die A3 gegen 03:20 Uhr auf der falschen Fahrbahn Richtung Passau, als er mit einem anderen Auto kollidierte, teilte die örtliche Polizei mit.

Durch den Aufprall wurde der Falschfahrer gegen die Mittelleitplanke geschleudert. In dem ungarischen Fahrzeug wurde der Fahrer schwerst verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der entgegenkommende Wagen war mit zwei Personen besetzt. Beide Insassen wurden leicht bis mittelschwer verletzt und nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert, hieß es seitens der Ordnungshüter weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/straubing-bogen-bayern-geisterfahrer-stirbt-bei-unfall-80878.html

Weitere Nachrichten

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Weitere Schlagzeilen