Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Commerzbank

© über dts Nachrichtenagentur

15.01.2015

Straffere Führungsstruktur Commerzbank baut Vertrieb radikal um

„Digitalisierung bedeutet auch Beschleunigung.“

Frankfurt – Die Commerzbank plant den wohl größten organisatorischen Umbau seit der Integration der Dresdner Bank vor sechs Jahren: Das Institut will den Vertrieb des Privatkunden- und Mittelstandsgeschäfts neu organisieren und dabei eine Führungsebene streichen.

„Als wir noch 1.600 Filialen hatten, waren vier Führungsebenen gerechtfertigt, jetzt ist das nicht mehr der Fall – zumal die Zahl der Filialen tendenziell eher sinken als zunehmen wird“, sagte Privatkunden-Vorstand Martin Zielke im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe).

Nach der Dresdner-Bank-Übernahme habe die Bank die Zahl der Filialen von 1.600 auf 1.100 reduziert. „An den Führungsebenen darüber haben wir bislang aber nichts geändert“, sagte Zielke. Das wird sich nun ändern.

Künftig werde es bundesweit fünf regionale Verantwortungsbereiche im Vertrieb geben, die von fünf Bereichsvorständen geführt würden. Darunter wird es nicht mehr 25 Gebietsfilialleiter und rund 200 Regionalfilialleiter sowie Leiter im Wealth Management geben, sondern 65 Niederlassungsleiter. „Damit entfällt eine komplette Führungsebene im Vertrieb“, so Zielke.

Mit der strafferen Führungsstruktur will die Commerzbank vor allem Geschäftsprozesse beschleunigen. Das sei der wachsenden Bedeutung von digitalen Angeboten geschuldet. „Digitalisierung bedeutet auch Beschleunigung. Bislang dauert es aber zu lange, bis wir Veränderungen umsetzen“, sagte Zielke.

Mit der Vereinfachung gehe auch eine Reform der Produktpalette einher: Das Produktangebot ist in den Augen Zielkes „noch zu unübersichtlich“ und zum Teil auch „zu kompliziert“. „Wir wollen deshalb die Anzahl der Produkte deutlich reduzieren“, sagte er.

Mit der Strukturreform im Vertrieb führt die Commerzbank auch ein strenges Regionalprinzip ein. „Die Niederlassungsleiter werden die Verantwortung für alle Kundengruppen tragen, also für Privatkunden, Geschäftskunden und vermögende Kunden“, sagte Zielke. Bislang gab es eine separate Zuständigkeit für das Wealth Management, also das Geschäft mit den vermögenden Kunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/straffere-fuehrungsstruktur-commerzbank-baut-vertrieb-radikal-um-76697.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen