Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Edmund Stoiber

© über dts Nachrichtenagentur

11.04.2015

Stoiber Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro verkraftbar

„Lange stand in Griechenland der gesamte Euro auf dem Spiel.“

Berlin – Der CSU-Ehrenvorsitzende und langjährige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber ist der Auffassung, dass Griechenland die Euro-Zone verlassen kann, ohne dass dadurch die Zukunft der gemeinsamen Währung insgesamt gefährdet wird.

In einem Beitrag für „Bild“ (Samstag) erklärte Stoiber: „Lange stand in Griechenland der gesamte Euro auf dem Spiel. Diese Phase ist vorbei, heute würde die Eurozone ein Ausscheiden Griechenlands verkraften.“

Die europäische Solidarität mit Athen sei groß, „aber sie kann keine Einbahnstraße und nicht ohne Grenzen sein“, begründete Stoiber seine Position gegenüber „Bild“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stoiber-ausscheiden-griechenlands-aus-dem-euro-verkraftbar-81881.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen