Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Steve Jobs soll als Action-Figur verewigt werden

© mylerdude

03.01.2012

Steve Jobs Steve Jobs soll als Action-Figur verewigt werden

San Francisco – Der Anfang Oktober verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs soll mit einer lebensechten Action-Figur verewigt werden.

Wie die US-Firma In Icons mitteilte, soll die knapp 30 Zentimeter große Figur im Februar in den USA in den Läden stehen und 99 US-Dollar kosten. Die Jobs-Puppe trägt dabei die typische Kleidung des Apple-Mitbegründers – einen schwarzen Pullover, blaue Jeans und Turnschuhe.

Jobs war nach langer Krebserkrankung am 5. Oktober gestorben. Die Nachricht ging um die Welt und löste vielerorts Bestürzung aus. Unter anderem würdigten US-Präsident Barack Obama, Microsoft-Gründer Bill Gates und Facebook-Chef Mark Zuckerberg den Verstorbenen für seinen Erfindergeist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steve-jobs-soll-als-action-figur-verewigt-werden-32768.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen