Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Steve Jobs erhält Grammy posthum

© Matt Yohe

22.12.2011

Steve Jobs Steve Jobs erhält Grammy posthum

New York – Der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs wird bei der kommenden Grammy-Verleihung 2012 posthum mit dem wichtigsten Preis der Branche geehrt.

Jobs habe „Produkte und Technologien erschaffen, die die Art und Weise verändert haben, wie wir Musik, Fernsehen, Filme und Bücher konsumieren“, erklärten die Verantwortlichen des Musikpreises am Mittwoch zur Begründung.

Mit seinen Erfindungen wie dem iPod oder dem Online-Musikladen iTunes habe er die Verbreitung von Musik revolutioniert. Apple brachte den iPod vor zehn Jahren auf den Markt und verdrängte damit den Walkman und tragbare CD-Spieler von der Bildfläche. Gleichzeitig rettete diese Erfindung das Unternehmen, was sich in dieser Zeit in einer finanziell schwierigen Lage befand.

„Es ist uns eine Ehre, so eine große Bandbreite an Individuen zu ehren, deren Talente und Errungenschaften einen bleibenden Einfluss auf unsere Branche ausgeübt haben“, heißt es in der Pressemitteilung der The US National Academy of Recording Arts and Sciences weiter.

Steve Jobs starb am 5. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren an den Folgen eines langwierigen Krebsleidens.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang, dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steve-jobs-erhaelt-grammy-posthum-32039.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen