Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.03.2010

Steuersünder-CD Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 1.100 potentielle Steuersünder

Düsseldorf – Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat mit den Ermittlungen gegen 1.100 potentielle Steuersünder begonnen. Im Vorfeld wurden die Daten der sogenannten „Steuersünder-CD“ ausgewertet, die das Land Nordrhein-Westfalen vor wenigen Wochen von der Schweizer Bank Credit Suisse gekauft hatte. Die Ermittlungen beschränken sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft hauptsächlich auf den süddeutschen Raum, da dort die meisten der Steuersündern leben. Auch gegen einige Bankmitarbeiter wird wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung ermittelt. Laut der Düsseldorfer Behörde liege das Anlagevermögen bei rund 1,2 Milliarden Euro. Die Behörden wollen jedoch öffentliche Festnahmen und die Herausgabe von Einzelheiten vermeiden. Hunderte Steuersünder hatten sich bereits selbst angezeigt, als der Verkauf der Daten publik wurde. Dem Finanzministerium wurden zudem weitere Datenträger mit Steuerdaten angeboten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steuersuender-cd-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-1-100-potentielle-steuersuender-8480.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen