Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.02.2010

Steuersünder-CD für 2,5 Millionen Euro gekauft

Düsseldorf – Das Land Nordrhein-Westfalen hat die umstrittene CD mit den Daten von über 1.400 mutmaßlichen Steuersündern offenbar bereits gekauft. Das berichtet die Online-Ausgabe des „Spiegels“ unter Berufung auf eigene Quellen. Der Kaufpreis soll bei 2,5 Millionen Euro liegen und bereits gezahlt worden sein. Der Deal wurde von der Steuerfahndung in Wuppertal durchgeführt, die CD befinde sich jetzt im Besitz des Landes NRW, heißt es weiter. Die Personen, über die Daten auf der CD gespeichert sind, kommen aber aus ganz Deutschland. Der Fall liegt nun bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf. In den letzten Wochen hatte es quer durch alle politischen Lager teils hitzige Debatten um den Kauf gegeben. Immer wieder war der Bundesregierung „Hehlerei“ vorgeworfen worden, weil die CD vermutlich illegal beschafft worden war. Die Daten sollen von der Schweizer Großbank Credit Suisse stammen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steuersuender-cd-fuer-25-millionen-euro-gekauft-7630.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen