Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lindsay Lohan

© dts Nachrichtenagentur

26.12.2012

Lindsay Lohan Steuerschulden mit Hilfe von Charlie Sheen bezahlt

Forderung über 93.701 US-Dollar beglichen.

Los Angeles – Die derzeit mit zahlreichen Problemen kämpfende US-Schauspielerin und Sängerin Lindsay Lohan hat ihre Steuerrechnung mit Hilfe von Schauspielkollege Charlie Sheen nun wenigsten zum Teil beglichen. Für das Jahr 2009 hatte die Steuerbehörde noch eine Forderung über 93.701 US-Dollar gegen Lohan, die wurde nun beglichen, berichtet das US-Klatschportal TMZ.

Für 2010 wartet allerdings schon die nächste Steuerforderung über 140.203 US-Dollar auf sie, hierüber soll Lohan zumindest schon eine Anzahlung geleistet haben.

Charlie Sheen hatte Lohan einen Scheck über 100.000 US-Dollar ausgestellt, nachdem er von ihren finanziellen Problemen gehört hatte. Ob Sheen dafür irgendeine „Gegenleistung“ bekommen hat oder das Geld irgendwann zurück haben will, ist unbekannt.

Sheen und Lohan standen kürzlich für den fünften Teil von „Scary Movie“ gemeinsam vor der Kamera.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steuerschulden-mit-hilfe-von-charlie-sheen-bezahlt-58464.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen