Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Uli Hoeneß

© BMK / CC BY-SA 3.0 DE

31.07.2013

Steuerhinterziehung Linksparteichefin Kipping will Härte gegen Hoeneß

„Es darf keine Extrawurst für Hoeneß geben.“

Berlin – Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat juristische Härte gegen den FC Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß gefordert. „Es darf keine Extrawurst für Hoeneß geben“, sagte sie der „Berliner Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe). „Nach der Anklage muss jetzt schnell die Hauptverhandlung kommen.“

Kipping fügte hinzu: „Der Hoeneß-Prozess wird eine Nagelprobe für die Gerechtigkeit. Ein Gustl Mollath, der Steuerflucht aufgedeckt hat, sitzt mit gerichtlicher Billigung in der Psychiatrie. Ein Mann wie Hoeneß, der Steuerflucht praktiziert hat, nimmt immer noch jeden Samstag in der Ehrenloge Platz. Das beleidigt das normale Rechtsempfinden.“

Empfehlen: Unterstützen Sie uns, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.deDrücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: https://newsburger.de/steuerhinterziehung-linksparteichefin-kipping-will-haerte-gegen-hoeness-64308.html

Das könnte Sie auch interessieren
Uli Hoeness

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0 DE

Vorzeitige Haftentlassung Grüne und Linke streiten über die Behandlung von Uli Hoeneß

Die Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Renate Künast (Grüne), sieht für die Resozialisierung des ehemaligen Präsidenten von Bayern München, Uli ...

Uli Hoeness

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0 DE

Laudatio auf Jupp Heynckes Hoeneß kommt nach Mönchengladbach

Uli Hoeneß hat den ersten Auftritt nach der Entlassung aus der Haft in Mönchengladbach. Der ehemalige Präsident von Bayern München hält nach Informationen ...

Uli Hoeness

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0 DE

"Reichen-Bonus" für Uli Hoeneß 51 Prozent der Deutschen glauben an Vorzugsbehandlung

Mit seiner vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis profitiert Uli Hoeneß von einem "Reichen-Bonus" im deutschen Strafrecht. Das bestätigte das zuständige ...