Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

18.02.2015

“Stern”-RTL-Wahltrend Union bei 43 Prozent

Linke und AfD verlieren jeweils einen Punkt.

Hamburg – Die Union kann in der Wählergunst leichte Gewinne verbuchen: Im „Stern“-RTL-Wahltrend kommen CDU und CSU auf 43 Prozent und gewinnen im Vergleich zur Vorwoche damit einen Prozentpunkt hinzu.

Die Linke rutscht um einen Prozentpunkt ab auf acht Prozent, während auch die AfD im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt verliert und wieder bei fünf Prozent liegt.

Die Werte der anderen Parteien bleiben unverändert: 23 Prozent für die SPD und zehn Prozent für die Grünen, fünf Prozent für die FDP. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen jetzt sechs Prozent.

Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stern-rtl-wahltrend-umfrage-union-bei-43-prozent-78738.html

Weitere Nachrichten

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ranghohe türkische Militärs beantragen Asyl in Deutschland

Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben sich offenbar nach Deutschland abgesetzt und hier Asyl beantragt. Laut eines Berichts von ...

Griechische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Briefbombe explodiert Griechenlands Ex-Ministerpräsident Papademos verletzt

Der ehemalige griechische Ministerpräsident Lucas Papademos ist am Donnerstag offenbar bei einer Explosion verletzt worden. Örtlichen Medien zufolge hatte ...

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Beitritt der Türkei EU-Parlamentspräsident will „starkes Signal“ für Pressefreiheit

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan aufgerufen, ein Signal zu setzen, dass die Türkei ...

Weitere Schlagzeilen