Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

23.09.2015

“Stern”-RTL-Wahltrend Leichte Verluste für Union

Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent.

Berlin – Die Union hat in der Wählergunst leichte Verluste hinnehmen müssen. Im „Stern“-RTL-Wahltrend verlieren CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen nun auf 40 Prozent. Die SPD liegt in der Forsa-Umfrage weiterhin bei 24 Prozent, während die FDP leichte Gewinne verbuchen kann und nun bei fünf Prozent steht.

Die Grünen und die Linke bleiben bei jeweils zehn Prozent, die AfD verharrt bei vier Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen nach wie vor sieben Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent.

„Dass CDU/CSU einen Prozentpunkt verlieren, ist auf die polternde Kritik des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer an Angela Merkels Kurs in der Flüchtlingspolitik zurückzuführen“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner. „Damit bestrafen die Bürger eine für sie nicht nachvollziehbare Uneinigkeit in der Union.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stern-rtl-wahltrend-umfrage-leichte-verluste-fuer-union-88781.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen