Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

29.10.2014

“Stern”-RTL-Wahltrend SPD verliert, Grüne legen zu

Forsa-Chef Güllner: Bürgerschaftswahl in Hamburg könnte Ende der FDP einläuten.

Hamburg – Die Grünen gewinnen im stern-RTL-Wahltrend einen Prozentpunkt hinzu und kommen auf 10 Prozent, während die SPD im Vergleich zur Vorwoche einen verliert und nun wieder bei 23 Prozent liegt.

Die Werte für die anderen Parteien bleiben unverändert: 41 Prozent für die Unionsparteien CDU/CSU, 9 Prozent für die Linke, 8 Prozent für die AfD und 2 Prozent für die FDP.

Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 28 Prozent.

Die FDP, die bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr mit 4,8 Prozent den Einzug ins Parlament knapp verpasst hatte, wird bundesweit jetzt nur noch von 2 Prozent der Wahlwilligen präferiert.

„Dass sie in Sachsen, Thüringen und Brandenburg nicht in die Landtage gewählt wurde, wird sie verschmerzen können“, sagt Forsa-Chef Manfred Güllner dem stern.

„Wenn sie aber im kommenden Februar aus der Hamburger Bürgerschaft fliegen würde, weil sie ihr nach wie vor vorhandenes Potenzial in dieser traditionell liberalen Hochburg nicht in Stimmen umsetzen kann, wäre das ein Fanal – und ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu ihrem Ende.“

Die FDP, die nun ohne die öffentliche Bühne des Bundestages auskommen muss, schaffe es derzeit einfach nicht, sich als Advokat des politisch heimatlosen Mittelstands zu positionieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stern-rtl-wahltrend-spd-verliert-gruene-legen-zu-74323.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen