Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.12.2010

"Stern" Deutscher in Pakistan von US-Drohne getötet

Islamabad – Deutsche Regierungsstellen gehen Medienberichten zufolge davon aus, dass bei einem US-Drohnenangriff im pakistanischen Mir Ali am 4. Oktober ein deutscher Staatsbürger getötet wurde. Wie das Magazin „Stern“ in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe schreibt, handelt es sich um einen Mann aus Wuppertal, der am 4. November diesen Jahres 21 Jahre alt geworden wäre. Offiziell verweist das Auswärtige Amt weiterhin darauf, dass es keine amtlichen Bestätigungen dafür gibt, dass der Drohnenangriff stattfand und der Mann ihm zum Opfer fiel.

Inoffiziell werde in Regierungskreisen aber nach Informationen des „Stern“ davon ausgegangen, dass die Nachrichten vom Tod des 21-Jährigen zutreffen. Die Drohnenangriffe der USA in Pakistan sind völkerrechtlich hoch umstritten. Bisher hat die Bundesregierung aber vermieden, zu ihnen Stellung zu nehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stern-deutscher-in-pakistan-von-us-drohne-getoetet-17554.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen