Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.08.2011

Stellvertretender Al Quaeda-Chef Atiyah Abd al-Rahman in Pakistan getötet

Washington – Der stellvertretende Kommandeur der Terrororganisation Al Quaeda, Atiyah Abd al-Rahman, soll in Pakistan getötet worden sein. Das teilte ein US-Regierungsbeamter am Samstag in Washington mit. Demnach sei Abd al-Rahman am 22. August in Waziristan ums Leben gekommen. Weitere Einzelheiten nannte das Regierungsmitglied, die anonym bleiben wollte, nicht.

Am selben Tag war ein Drohnenangriff des US-Geheimdienstes CIA in Waziristan gemeldet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stellvertretender-al-quaeda-chef-atiyah-abd-al-rahman-in-pakistan-getoetet-26809.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Londoner Hochhausbrand Zahl der Toten steigt auf 17

Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London ist die Zahl der Toten auf 17 gestiegen. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. ...

Geigen

© über dts Nachrichtenagentur

Musikerziehung Gregor Meyle sieht Eltern in der Pflicht

Der Musiker Gregor Meyle führt das abnehmende Interesse vieler Kinder daran, ein Instrument zu lernen, auf die mangelnde Initiative der Eltern zurück. ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Hochhaus-Brand in London Berliner Feuerwehr will schärferen Brandschutz

Nach dem Hochhausbrand in London mit mindestens zwölf Toten fordert die Berliner Feuerwehr einen schärferen Brandschutz. Hochhäuser seien in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen