Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© dts Nachrichtenagentur

07.09.2012

K-Frage Steinmeier strikt gegen Urwahl

„Urwahl eines Kanzlerkandidaten ist kein Selbstzweck.“

Berlin – Der Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier lehnt eine Urwahl des Kanzlerkandidaten der SPD dezidiert ab. „Wir brauchen sie in diesem Fall nicht“, sagte Steinmeier, einer der drei möglichen Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Es wird einen Vorschlag des Parteivorsitzenden geben, der breiteste Unterstützung findet.“

Im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ spricht sich Steinmeier zwar grundsätzlich für eine stärkere Beteiligung der Parteimitglieder an der Politik der SPD aus. „Aber die Urwahl eines Kanzlerkandidaten ist kein Selbstzweck.“

Vom Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Europahilfen in der kommenden Woche erwartet Steinmeier keine Änderung: „Die parlamentarischen Entscheidungen werden Bestand haben.“

Gleichzeitig kritisiert er den zunehmenden Populismus in der Debatte um Europa. „Glauben Sie nicht, dass es Dobrindt, Söder oder Rösler um Europa geht. Tatsächlich interessiert sie Europa einen Dreck.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-strikt-gegen-urwahl-56495.html

Weitere Nachrichten

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Äußere Sicherheit EU muss mehr Verantwortung übernehmen

Die Europäische Union soll nach dem Willen der EU-Kommission deutlich mehr Verantwortung auch für die äußere Sicherheit Europas übernehmen. Zu den ...

Reisepass

© über dts Nachrichtenagentur

Doppelpass SPD-Kehrtwende unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver

Die Union wertet die Kehrtwende der SPD im Streit um den Doppelpass für Einwandererkinder als unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver. "Die letzten Jahre ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Abschiebungen nach Afghanistan sollen ausgesetzt werden

Nach dem schweren Terroranschlag in Kabul sollen Abschiebungen nach Afghanistan vorerst ausgesetzt werden. Eine entsprechende Regelung will die ...

Weitere Schlagzeilen