Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Steinmeier sieht neuem Sarrazin-Buch gelassen entgegen

© dts Nachrichtenagentur

15.01.2012

SPD Steinmeier sieht neuem Sarrazin-Buch gelassen entgegen

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sieht der Veröffentlichung des neuen Buches seines Parteifreundes Thilo Sarrazin zur Euro-Krise gelassen entgegen.

Berlin – „Das kann und wird die SPD aushalten.“, sagte Steinmeier „Bild am Sonntag“. Er betonte, dass der Fahrplan für die Kür des Kanzlerkandidaten zwischen der Troika aus ihm, Parteichef Gabriel und Ex-Finanzminister Steinbrück eingehalten werde: „Es bleibt bei der Vereinbarung, dass wir das Ende dieses, Anfang nächsten Jahres entscheiden. Und Sigmar Gabriel, Peer Steinbrück und ich werden dabei weiter fair miteinander umgehen.“

Trotz Unstimmigkeiten zwischen Gabriel und Generalsekretärin Andrea Nahles hält Steinmeier die Position von Nahles nicht für gefährdet: „Frau Nahles hat der SPD gerade einen hervorragenden Parteitag organisiert und ist im Amt bestätigt worden.“ Sie werde ihre Funktion behalten, „nicht nur, weil sie eine junge Frau ist“, so Steinmeier.

Er sehe „im Parteivorstand kein Übergewicht weißhaariger Männer, allenfalls sind einzelne Weißhaarige übergewichtig“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-sieht-neuem-sarrazin-buch-gelassen-entgegen-34164.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen