Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

François Hollande

© dts Nachrichtenagentur

16.12.2012

Bundestagswahlkampf Steinmeier setzt auf Wahlkampfhilfe von Hollande

Hollande in einem Bundestagswahlkampf herzlich willkommen.

Berlin/Paris – SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier erhofft sich Unterstützung von Frankreichs sozialistischem Präsidenten Francois Hollande im Bundestagswahlkampf. „Ich finde es gut, wenn deutsche Politiker in Frankreich auf Veranstaltungen auftauchen oder französische hier bei uns“, sagte er der „Welt am Sonntag“ (E-Tag: 16. Dezember 2012). „Francois Hollande wird auch in einem deutschen Bundestagswahlkampf herzlich willkommen sein.“

Steinmeier nannte Hollande einen hoch rationalen Mann, der sein Amt in einer schwierigen Situation antrete. Sein Vorgänger Nicolas Sarkozy habe fünf Jahre ein rhetorisches Feuerwerk abgebrannt, Reformen über Reformen angekündigt, doch passiert sei nichts. Es sei gut, dass es jetzt wieder die Möglichkeit gebe, „ernsthaft miteinander zu reden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-setzt-auf-wahlkampfhilfe-von-hollande-58145.html

Weitere Nachrichten

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf Union verspricht im Wahlprogramm Entlastungen für Familien

Die Union will im Bundestagswahlkampf offenbar mit deutlichen Entlastungen für Familien punkten. Am Montag präsentierten CDU-Chefin Angela Merkel und ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Weitere Schlagzeilen