Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polizeiabsperrung  beim G20-Gipfel in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

09.07.2017

Nach G20-Gipfel Steinmeier macht sich Bild von Lage in Hamburg

Steinmeier wird von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz begleitet.

Hamburg – Nach dem Ende des G20-Gipfels ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Sonntag nach Hamburg gereist, um sich ein Bild von der Lage in der Hansestadt zu machen. Er wolle mit dem Führungsstab der Polizei sowie mit Polizisten einer Einsatzhundertschaft sprechen, teilte das Bundespräsidialamt mit.

Außerdem will er verletzte Beamte sowie Bürger treffen, die von gewalttätigen Krawallen beim Gipfel betroffen waren. Steinmeier wird von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) begleitet.

Der G20-Gipfel war von schweren Ausschreitungen überschattet worden. Nach Polizeiangaben sind seit Beginn der Proteste gegen den G20-Gipfel 144 Personen festgenommen und 144 weitere in Gewahrsam genommen worden. Mehr als 200 Polizeibeamte wurden verletzt. Abschließende Zahlen sollen im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-macht-sich-nach-g20-gipfel-bild-von-lage-in-hamburg-99126.html

Weitere Nachrichten

Wohnhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Engpässe Städtebund will Wohnungsreserve für Flüchtlinge

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert die vorsorgliche Bereitstellung von Unterbringungsmöglichkeiten für Geflüchtete. "Nach wie vor kommen rund 200. ...

Manuela Schwesig

© über dts Nachrichtenagentur

Schwesig Familienpolitische Vorschläge der Union „unglaubwürdig“

Die neue Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und ehemalige Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hält die Ideen der Union in der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD kann Rückstand auf Union um 2 Punkte verkürzen

Die SPD kann nach dem Beschluss der "Ehe für alle" in der Wählergunst leicht aufholen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid ...

Weitere Schlagzeilen