Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kanzlerkandidatur von Peer Steinbrück möglich

© dts Nachrichtenagentur

16.07.2011

Steinmeier Kanzlerkandidatur von Peer Steinbrück möglich

„Es gibt keinen Zweifel, dass er einer unserer Besten ist.“

Berlin – SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hält eine Kanzlerkandidatur von Ex-Finanzminister Peer Steinbrück für möglich. „Es gibt keinen Zweifel, dass er einer unserer Besten ist“, sagte Steinmeier der „Rheinischen Post“. „Natürlich gehört er zum Kreis derjenigen, aus denen die SPD ihren Kanzlerkandidaten auswählen wird“, betonte Steinmeier. Er habe in den letzten Jahren mit kaum jemandem so eng zusammen gearbeitet wie mit Steinbrück – „und zwar gerne“, fügte er hinzu.

Für die Auswahl des Kanzlerkandidaten gebe es zwei Kriterien: Unter ihm müsse die SPD die nächsten Wahlen gewinnen, und die Bürger sollten durch ihn wieder ordentlich regiert werden. Die SPD werde mit einem Kandidaten antreten, „der beides garantiert“.

Am Montag wollen Steinmeier und Parteichef Sigmar Gabriel zusammen mit Steinbrück vor der Bundespressekonferenz zum Thema „Europa in der Krise“ auftreten und SPD-Alternativen vorstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-haelt-kanzlerkandidatur-von-peer-steinbrueck-fuer-moeglich-23675.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen