Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sepp Blatter auf Fifa-Kongress 2015

© über dts Nachrichtenagentur

02.06.2015

Steinmeier Blatter-Rücktritt überfälliger Schritt

Jetzt sei der Neuanfang möglich, den die Fifa brauche.

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Rücktritts-Ankündigung von Fifa-Präsident Sepp Blatter als „überfälligen Schritt“ bezeichnet. Jetzt sei der Neuanfang möglich, den die Fifa brauche und den der Weltfußball verdient habe, erklärte Steinmeier am Dienstag.

Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel nannte Blatters Ankündigung „folgerichtig“. „Es ist unfassbar, was sich die Fifa seit Jahren leistet. Dies alles ist eng mit dem Namen Sepp Blatter verbunden“, sagte Gabriel der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe).

Kritisch äußerte sich Gabriel zu einem möglichen WM-Boykott im Fußball aufgrund des Fifa-Skandals. „Ich halte davon nicht viel. Am Ende zahlen dann die Fußballfans den Preis für die Unfähigkeit der Fifa, diesen Sumpf trockenzulegen“, sagte Gabriel. „Wesentlich mehr Druck würde entstehen, wenn die großen Sponsoren nicht mehr an die Fifa zahlen würden.“

Auch SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi nannte Blatters Rücktritt „überfällig“. „Ich bin froh, dass der Fifa-Chef dem unwürdigen Schauspiel der letzten Tage nun ein Ende gesetzt hat“,sagte Fahimi der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Der Fußball-Weltverband habe jetzt die Chance zu einem echten Neuanfang – ohne Korruption, ohne Vetternwirtschaft.

„Ich hoffe, dass die Fifa diese Chance auch ergreift und tatsächlich grundlegend reformiert. Denn das sollte uns der Fußball, diese schönste Nebensache der Welt, wert sein“, sagte Fahimi. Sie forderte, dass wieder der Sport im Vordergrund stehen müsse „und nicht mehr das große Geld und das Ego alter Männer“.

Blatter hatte am Dienstag nur wenige Tage nach seiner Wiederwahl überraschend angekündigt, sein Amt bei einem außerordentlichen Wahl-Kongress niederzulegen. Bis zu dieser Wahl will er seine Aufgaben weiter wahrnehmen. Ein Termin für die Neuwahl steht noch nicht fest, nach Fifa-Angaben könnte sie zwischen Dezember und März stattfinden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-blatter-ruecktritt-ueberfaelliger-schritt-84427.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Griechenland-Politik Trittin bezichtigt Merkel der Lüge gegenüber eigenen Leuten

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer ...

Weitere Schlagzeilen